• Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity
  • Detail des Regionalzugs Civity

CIVITY

Flexibilität, so nahe wie nie zuvor

Civity ist die von CAF für Nahverkehrszüge und Regionalbahnen entwickelte Zugfamilie. Die Modularität, die sich sowohl außen wie auch im Zuginneren widerspiegelt, ermöglicht eine präzise Anpassung an die Bedürfnisse der Betreiber und Fahrgäste und bietet hohen Komfort.

Der für eine internationale Spurweite von 1435 mm entwickelte Civity erfüllt anspruchvollste europäische Vorschriften wie TSI, EN oder UIC. Derzeit verfügt der Civity über TSI-Lärm (NOI), TSI-SRT (Sicherheit in Eisenbahntunneln) und TSI für konventionelles Material.

NIEDERFLURZÜGE

Civity ist eine Niederflurlösung, mit der der Zustieg zum Zug an allen Bahnsteigen erleichtert wird. Die Bodenhöhe kann zwischen 600 oder 800 mm variieren.

5 ZUR AUSWAHL STEHENDE ANTRIEBSTYPEN:

Unter den heute auf dem Markt erhältlichen Regionalbahnen und Nahverkehrszügen stellt der Civity eine einzigartige Lösung dar, da er Züge mit unterschiedlichen Antriebssystemen bietet, die alle auf dem gleichen modularen Fahrzeugkonzept mit Niederflurbereich basieren.

Die Civity-Familie umfasst folgende Antriebstypen:

  • Elektrisch
  • Dieselhydraulisch oder dieselmechanisch
  • Dieselelektrisch
  • Dual

Civity passt sich den Antriebsanforderungen aller Betreiber an. Die Zugfamilie ist für 4 unterschiedliche Versorgungsspannungen ausgelegt: 1500 VDC, 3000 VDC, 15 kVAC (16,6 Hz), 25 kVAC (50 Hz).