U-BAHN SANTIAGO DE CHILE LINIEN 3 UND 6

2013 unterzeichnete das Konsortium CAF-Thales mit dem Unternehmen U-Bahn de Santiago einen Liefervertrag für neue automatische Untergrundbahnfahrzeuge für die Linien 3 und 6. Das Projekt umfasst neben dem Signalsystem die Herstellung und Inbetriebnahme von 185 Wagen mit Klimaanlage, Fahrgastinformationssystem und Überwachungskameras sowie weiteren Innovationen.

Die neuen Züge werden ohne Zugführer und vollständig automatisch verkehren. Dank der auf die Verkehrsüberwachung angewandten Spitzentechnologie und der Ausmerzung menschlicher Fehler bietet dieses System Zuverlässigkeit und Sicherheit auf höchstem Niveau an. Ebenfalls hervorzuheben ist die verbesserte Energieeffizienz dieser neuen Züge.

Das Projekt der Linien 3 und 6 ist das bedeutendste in der Geschichte der U-Bahn Santiago und stellt einen der wichtigsten Meilensteine in der Umsetzung von Infrastrukturprojekten auf nationaler Ebene dar. Voraussichtlich werden mit 28 neuen Stationen mehr als eine Million potenzielle Benutzer des U-Bahnnetzes miteinander verbunden werden.

Weitere Projekte

Technisches Datenblatt

  • ZugaufbauT-M-M-M-T
  • Zuglänge (mm): 120,000
  • GESAMTFAHRGASTKAPAZITÄT 1,299 (6p/m2)
  • Höchstgeschwindigkeit (km/h) 80
  • Ausstattung
    • Klimaanlage
    • Ereignisaufzeichner
    • Fahrgastinformationssystem: Durchsage, LED-Streckenplan und TFT-Bildschirme
    • Videoüberwachungssystem
    • CBTC-Signalisierungssystem für automatisches Fahren ohne Bordpersonal (Modus UTO GoA4)
    • Brandmeldesystem
    • Hinderniserkennung
    • Tür an der Frontseite zur Evakuierung im Notfall