U-Bahn von Caracas

Fallstudien

U-Bahn CARACAS

Lieferung des Fahrmaterials und der Elektrifizierungssysteme zum Antrieb der Einheiten und zur Steuerung der Züge sowie von Ersatzteilen, Modernisierung und Aktualisierung der Linie 1, von Werkshallen und Steuerungs- und Verteilerzentren der Haltestellen.

Diese Linie bildet mit ihrer 44 km Länge und mit 2 Millionen Fahrgästen am Tag das Rückgrat des Transportwesens von Caracas (Venezuela).

CAF ist mit der Lieferung der U-Bahn-Einheiten und Hilfsfahrzeuge und der Vorbereitung und Ausstattung der Werkshallen der Linie 1 beauftragt.

Das Gesamtprojekt umfasst:

DURCHFÜHRUNG DER BAUARBEITEN

  • Erneuerung der Gleise, Bahnschwellen und Gleistauscher. Insgesamt 22 km doppelte Strecke (44 km von Propatria bis Palo Verde)
  • Bau vollständig ausgerüsteter Höfe und Werkshallen zur Zugwartung und Erbringung allgemeiner Wartungs- und Abstellleistungen der Schienenfahrzeuge sowie des Verkehrs- und Betriebssteuerzentrums.

Haupt- und Hilfsenergiesystem

  • Modernisierung des Haupt- und Hilfsenergiesystem der gesamten U-Bahnlinie 1.
  • Modernisierung der E-Unterstationen.
  • Verkabelung der gesamten Strecke.
  • Erneuerung der Hilfsfahrzeuge zur Wartung des vollständigen Streckensystems.

Schienenfahrzeuge

  • 48 U-Bahneinheiten aus jeweils 7 Wagen. Erste Einheiten der U-Bahn von Caracas mit Verbindungsgängen zwischen den Wagen zur besseren Verteilung der Fahrgäste.
  • Dank des neuen Zugbeeinflussungssystem CBTC wird die Zugfrequenz auf einen 90 sec Abstand verkürzt (früher über 3 min), was zu einer Erhöhung der Fahrgastkapazität um 30 % führt.
  • Lieferung von Hilfsfahrzeugen

Signalgebung, Kommunikationen und Fahrkartenausgabe

  • Zugbeeinflussung: Vollmodernisierung der Zugbeeinflussungsinstallationen der Linie und an Bord mit einem CBTC-System der letzten Generation
  • Kommunikationen: Vollständige Installation des Kommunikationenssystems auf der Strecke